4 TAGE AUSBILDUNG (experimentelles Seminar)

  • Informationen über Séancen und den Séanceraum
  • Sitzen im Kabinett
  • Begegnung mit dem eigenen Geistführer im Séanceraum
  • Erfahrungen in einem physikalischen Zirkel
  • Ermittlung des Potenzials im Zirkel
  • Schulung aller Sinne der Teilnehmer für die physikalischen Phänomene
  • Aufbau eines eigenen physikalischen Zirkels
  • Erfahrung: Heilsitzung im Séanceraum

mehr lesen

495 Euro*

Mehr Informationen

Physikalische Medialität ist nicht neu. Schamanen kennen die Wunder der Levitation, Manifestation, der Materialisation durch Ektoplasma, Apporte und Asporte sowohl im sichtbaren als auch im unsichtbaren Bereich, wie z.B. bei Heilungsvorgängen im Körper. Auch die Bibel listet weit über 100 dieser paranormalen Phänomene auf, bei denen die Kraft des Übernatürlichen in unserer Welt wirkt und mit normalen physikalischen oder chemischen Grundgesetzen nicht erklärbar ist.

Amara Yachour und ihr Team sitzen seit Jahren für diese Form medialer und paranormaler Phänomene und erzielten 2015 den Durchbruch.

Sitzen bedeutet, dass man in einem völlig abgedunkelten Séanceraum sitzt, seine ganze Liebe und Hingabe und Kraft als Teil des geistigen Teams eingibt, um ein bestimmtes Ziel zu verfolgen. Dieses Ziel kann Heilung sein, Bewusstseinserweiterung, die bereits oben beschriebnenen physikalische Phänomene, materialisation oder die Entwicklung von Stimmen. Dabei arbeitet ein Entwicklungsteam aus der geistigen Welt zusammen mit einem irdischen Team. Ein Teil dieser Arbeit ist das Sitzen in der Power, denn neben der Arbeit im Séanceraum gilt es auch, die Persönlichkeitsentwicklung für das Medium voranzutreiben. Viele unserer Schüler konnten und können seid 2016 im Sèancenraum verschiedenartige Phänonmäne mit den eigenen Sinnen erleben, z.B.

  • eine unsichtbare Hand spielte ein Xylophon
  • Winde im völlig abgeschlossenen und abgedichteten Séanceraum
  • Kälte
  • Berührungen durch geistige Hände
  • emotionale Berührungen
  • Lichter und Lichtblitze
  • Nebelfetzen in vielen Farben, die durch den Raum scheinbar einer intelligenten Absicht folgen
  • Bewegungen durch teilmaterialisierte Personen im Raum
  • Levitationen von Objekten wie der Trumpet, einem kleinen Tisch usw.
  • Transfiguration im Rotlicht.
  • Kommunikation über Ja/-Nein-Fragen durch Geräusche wie Raps und Taps (können sehr laut sein)
  • das Windspiel wurde sehr deutlich gespielt
  • Regelung der Lautstärke der Musikanlage von der Geistigen Welt
  • und vieles mehr, da sich je nach der Zusammensetzung der  Gruppe die Phänomene intensivieren, minimieren oder ausbleiben können; Lichtreflexe etc. sind fast immer da

Bei dieser Arbeit konnte man umso bessere Ergebnisse erzielen, je hingebungsvoller die Gruppe war, je harmonischer das Miteinander und je positiver und fröhlicher die Stimmung. Angst und destruktive Gedanken gehören nicht in einen Séanceraum. Skepsis ist wichtig, da es sehr viel Betrug in diesem Bereich gibt, was wir 2016 auch leider wieder einmal erleben durften.

Für dieses ganz spezielle, einzigartige Seminar suchen wir Menschen ohne Limitierungen, die einen Schritt weiter gehen wollen in ihrer Medialität und voller Freude 4 Tage ihre Kraft, Liebe, Demut und Hingabe zum Einsatz bringen und offenen Herzens und offenen Denkens unseren Séanceraum betreten. Dafür braucht es keine Vorbildung in Medialität, sondern den Willen, in Liebe für die geistige Welt und alle Teilnehmer zu sitzen, genauso, wie die Aufgeschlossenheit der eigenen Person dazu gehört und Vertrauen zu der Gruppe, die das Erlebnis mit einem teilen möchte.

Dieses Seminar war in den letzten Jahren meist  innerhalb von 24 Stunden ausgebucht. Lass auch Du Dir diese Chance nicht entgehen!

*Rabattsystem / Ratenzahlung / Fördermöglichkeiten