24 – 29 – 15
19 – 16 – 32
31 – 26 – 14

Das Grundthema der Deutung

In der Legung geht es um das Thema Liebe und zwar insbesondere um einen Mann, den die Fragestellerin kennengelernt hat, und welche Chancen auf eine Partnerschaft für die beiden bestehen. Der Neunerblock eignet sich dabei als Legemethode ganz besonders gut, weil er sowohl für speziellere Fragen als auch für einen nicht zu großen Zeitraum geeignet ist und somit einen kurzen und präzisen Blick auf ein bestimmtes Thema eröffnen kann.

Tatsächlich ist das leitende Thema auch sehr gut aus den oberen drei Karten abzulesen. An erster Stelle steht das Herz, es geht also um Verliebtheit oder tiefe Gefühle. Gleich daneben liegt die Dame, die als Personenkarte für die Fragestellerin steht. Aufgrund der Nähe beider Karten zueinander lässt sich ableiten, dass die Fragestellerin zum einen ein sehr gefühlsbetonter Mensch ist, zum anderen wird das Thema Liebe für sie auch in nächster Zukunft sehr bedeutsam. Auch die Position des Herzens – in der obersten Reihe und noch dazu an erster Stelle – zeigt die hohe und aktuelle Relevanz des Themas.
Neben der Dame liegt der Bär. Auch dieser steht oft für Personen – hier ist anzunehmen, dass es der Mann ist, den die Fragestellerin kennengelernt hat. Der Bär steht meist für einen etwas älteren, sehr verlässlichen Mann, der mit beiden Beinen im Leben steht. Er ist kräftig gebaut und stark, sein Auftreten ist charmant und selbstsicher. Zu der Dame hat er bereits näheren Kontakt, da er direkt neben ihr liegt.

Die Karten in Zusammenhang setzen

Während die oberste Reihe isoliert betrachtet noch sehr positiv aussieht, darf man beim Deuten der Lenormandkarten allerdings auch nicht die umliegenden Karten vergessen. Unter dem Herz liegt der Turm. Dies deutet darauf hin, dass sich die Fragestellerin einsam und verlassen fühlt, ihre Gefühle sind wie eingeschlossen in dem großen, soliden Turm. Die Sterne stehen normalerweise für Klarheit, Intuition und Fortschritt – doch sie liegen direkt unter der Dame, was bedeutet, dass die Fragestellerin die Klarheit im Moment quasi „mit Füßen tritt“. Obwohl sie eine sehr intuitive, mediale und feinfühlige Frau ist, was der Mond, die Sterne und auch das Herz, die sie umgeben, zeigen, versperrt sie sich ihrer Intuition in Bezug auf diesen Mann. Sie scheint große Angst davor zu haben, ihre eigenen Gefühle zu ergründen. Dabei verheißt besonders die Kombination von Mond und Sternen große seelische und emotionale Zufriedenheit. Der Turm könnte hier aber auch die Lösung bieten: die Fragestellerin braucht mitunter die Einsamkeit, um nachzudenken und sich wieder ihrer wahren Gefühle bewusst zu werden.

Die unterste Reihe beginnt ebenfalls mit einer Karte, die viel Glück und Freude verspricht: Die Sonne. Eigentlich steht die Sonne klassischerweise für ein Happy End – dafür, dass man keine Angst haben muss, weil eine Angelegenheit auf jeden Fall gut ausgehen wird. Doch hinter der Sonne liegt das Buch, was klassischerweise mit einem Geheimnis assoziiert wird. Dies steht zwar oftmals dafür, dass ein Aspekt der Frage im Verborgenen liegt, doch in Kombination mit der Sonne ist anzunehmen, dass ein Geheimnis bald gelüftet wird. Der Fuchs, der auch noch in der Reihe liegt, deutet daraufhin, dass es sich nicht nur um ein Geheimnis handelt, sondern sogar um eine Lüge und Falschheit, die aufgeklärt wird. In Kombination mit dem Mond und dem Bär, die beide über dem Fuchs liegen, könnte man annehmen, dass die Fragestellerin eigentlich noch eine andere Liebschaft hat neben dem Mann, den sie gerade kennen gelernt hat, und dass dieses Geheimnis sich bald offenbaren wird. Ein guter Kartenleger darf übrigens ruhig mal nachfragen, ob seine Deutung auch zutreffend ist, nicht immer sind die Karten schließlich ganz einfach und eindeutig zu lesen.

Die Gesamtschau

Betrachtet man nun noch einmal das Gesamtbild, wird auch deutlich, warum die Dame, also die Fragestellerin, die Sterne – die für Klarheit stehen – mit Füßen tritt: sie möchte sich nicht zwischen zwei Männern entscheiden: zwischen dem neuen Mann, der sie anzieht, und dem, der eigentlich schon einen Platz in ihrem Herzen hat, auch wenn sie das vielleicht noch gar nicht bemerkt hat. Es wäre wohl besser, sie würde sofort ihrem Herzen folgen, wie es auch die erste Karte zeigt, denn am Ende könnte ihr sonst die Entscheidung abgenommen werden, wenn sich ihr Geheimnis lüftet, wie es die letzten Karten andeuten. Betrachtet man nochmal die Karten im Zentrum, insbesondere die Sterne und den Mond, so ist es für die Fragestellerin auch wichtig, wieder zu ihrer intuitiven, sensiblen und medialen Seite zu finden, um sich von dieser leiten zu lassen. Insofern ist es für die Fragestellerin momentan am wichtigsten, zu sich selbst zu finden statt zu einem neuen Partner.

Du möchtest Dich stärker mit den Lenormandkarten beschäftigen? Das können wir gut verstehen.

Lenormand Karten legen