Du befindest dich hier:Startseite->Channeln->Botschaft aus unserem spirituellen Gottesdienst

Botschaft aus unserem spirituellen Gottesdienst

Botschaft aus unserem spirituellen Gottesdienst

Eine neue Welt bricht heran und wir alle sind gefordert aus dem Licht der Erkenntnis an der Gestaltung mitzuwirken.

Botschaft aus unserem spirituellen GottesdienstHeute, am 21.12.2020 um 18:21 Uhr ist ein besonderer Tag. Das Licht der Tage ist seit Wochen und Monaten jeden Tag ein wenig weniger geworden und nun stehen wir vor der längsten Nacht des Jahres. Eine große Dunkelheit, die scheinbar das Licht ausschließt.
Dieser Tag wird seit Jahrtausenden in allen Kulturen gefeiert. Es ist Midwinter, Wintersonnenwende oder das Julfest. Alle Naturreligionen feiern die Wiederkehr des Lichts mit alten Zeremonien und Ritualen auf allen Erdteilen. Jedes Jahr kommen in Stonehenge Druiden und Priester und mehr als zehntausend Menschen zusammen und feiern.

Die große Konjunktion Jupiter-Saturn und das Element Luft

Jupiter-Saturn und das Element LuftDoch wir wollen unser Augenmerk auf ein zweites Ereignis legen, dass heute in der Abenddämmerung für alle sichtbar wurde, denn heute gab es die große Konjunktion zwischen Saturn und Jupiter, die sich scheinbar vereinen und ihre Energie bündeln und nun gemeinsam auf die Erde richten. Dennoch, mit dieser großen Konjunktion, die so nur alle 20 Jahre auf dieser Erde passiert, kommt eine ganz neue Kraft und Qualität auf die Erde. Ein Ereignis, dass viele Menschen sich ersehnen und erwarten. Exakt um 19:21 Uhr kommt es zu diesem Ereignis. Johannes Kepler, ein Astronom und Philosoph mutmaßte, dass sich im Jahre 7 zur Geburt Christus eine solche Konstellation und die Geburt des Sterns von Betlehem nach sich zog bzw. als solche sichtbar wurde. Damals ereignete sich all dies im Zeichen der Fische. Heute vollzieht es sich im Zeichen des Wassermanns. Doch noch ein anderer Wechsel wird hier eingeläutet. Wir haben nach 200 Jahren das Element Erde verlassen und seit einiger Zeit regiert das Element Luft. Zurückblickend sieht man das Element Erde an einer tiefgreifenden industriellen, materiellen Revolution. Es ging um Sicherheit, Stabilität und Besitz. Der höchste Stellenwert in diesem erdigen Element sind Materie und Anhäufung von Besitz, alles haben zu wollen und Gier haben uns und jede Spezies inklusive der Erde an den Rand des Kollapses gebracht. Dieser Kurs muss ein Ende haben. Das zeigt uns das ganze Geschehen in der Welt auf allen Ebenen. Wir werden gemahnt und diesmal geht es uns alle an, da jeder auf diesem Erdball betroffen ist.

Ein neues Paradigma bricht heran

ein neues Paradigma bricht heranDenn heute Abend beginnt ein tiefgreifender Themenwechsel auf der Erde, der alles und jeden betreffen wird. Im Zeichen der Luft, das Mitte des letzten Jahrhunderts begann und für 200 Jahre nun herrscht, wird es wieder um Kommunikation gehen, Ideen und Inspiration, Vernetzung untereinander, es geht um den geistigen Menschen und den Geist, der uns alle durchströmt.
Ein weiteres Element ist Wahrhaftigkeit und Authentizität. Nur die Wahrheit wird sich halten. Es geht um weniger Besitz, um Leichtigkeit, um geistige Freiheit. Und es wird um das Teilen gehen. Das Teilen unserer Ressourcen und das Teilen unserer Herzen, unseres Lichts und unserer Liebe. Jeder einzelne von uns wird gefordert sein, in dieser neuen Welt einen Platz zu finden. Dafür müssen wir das Alte verlassen.

Diese planetarischen Konjunktionen haben immer große Umbrüche mit sich gebracht. Revolutionen und vor allen Dingen Unabhängigkeitskriege passierten rund um diese Konjunktionen. Es geht also um innere und äußere Freiheit und um Wahrhaftigkeit und Authentizität. Viele Masken fallen bereits. Viele feinsinnige Menschen spüren dies bereits und das bringt große Unsicherheiten in die Herzen vieler Menschen. Einige werden der Sehnsucht nach einem neuen freuen Leben folgen, Andere, werden sich noch stärker an die Materie klammern. Sie werden nicht mitgehen können, wenn sie das Tun. Es ist als ob eine gespannte, freudige Erwartungshaltung in der Luft liegt für die Einen. Die Anderen fühlen sich, wie auf einem sinkenden Schiff. Doch dies ist eine Frage der Entscheidung. Wir entscheiden, wo wir unseren Fokus hinsetzen.

Die Wiedergeburt der LiebeSeit Wochen warten wir auf etwas, denn Advent bedeutet Ankunft und die Adventszeit ist eine Wartezeit, eine Vorbereitungszeit auf ein großes Wunder, dass uns mit Jesu Geburt verheißen wurde. Früher, im Mittelalter nannte man diese Zeit adventus domini, die Ankunft des Herrn.

Die Wiedergeburt der Liebe im Licht von Weihnachten
Damals ging es um die Wiedergeburt der Liebe in diese Welt. Gott erneuerte seinen Bund mit den Menschen. Dies feiern wir jedes Jahr in der geweihten heiligen Nacht. Und heute offenbart sich wieder ein neuer göttlicher Plan für die Menschen. Und dieser Plan verheißt uns die Rückkehr zum Paradies, die Rückkehr zum Garten Eden. Und es gibt noch etwas zu erwähnen, den Aufstieg in die Quinta Essentia. Dieses fünfte Element könnte man schlicht als die Seele oder das spirituelle Wesen eines Menschen bezeichnen.

Quinta Essentia und vier Erkenntnisse

Quinta EssentiaDie erste Erkenntnis besagt, dass der Mensch erkennen muss, dass sein Dasein von der göttlichen Quelle der Wahrheit abgeschnitten ist und somit Illusionen und Täuschungen unterliegt.

Die zweite Erkenntnis besagt, dass die Gier, die Begehrlichkeiten des Menschen nicht im Einklang mit der allumfassenden Liebe Gottes sind, sondern selbstbezogen auf das Ich gerichtet sind und nicht auf ein brüder- und schwesterliches Wir.

Die dritte Erkenntnis besagt, dass der menschliche Wille als ein Instrument der Durchsetzung eigener Ziele dient und nicht aus der Quelle göttlicher Wahrheit und Liebe entspringt.

Die vierte Erkenntnis besagt, dass die Quinta Essentia die geistige Urkraft hinter allem ist und alles von ihr durchdrungen wird. Wer also beim Sichtbaren stehen bleibt, hat nicht verstanden, dass diese Urkraft alles durchdringt und erhält und das Unsichtbare der ewige Motor ist, auch der Motor deines Lebens.

Mit jeder Erkenntnis wird der Mensch bewusster und kann ab da nicht mehr handeln wie vorher. Das Licht der Erkenntnis breitet sich leuchtend im Menschen aus und eine tiefe Sehnsucht erwacht, sich von dem geistigen, göttlichen Licht in lebendige Liebe verwandeln zu lassen um in Freiheit ein geeintes Leben miteinander zu leben, auf Mutter Erde, durchpulst vom Göttlichen Geist, vereint mit allem was ist.

Große Konjunktion und Uluru, der heilige Berg der Aborigines

Der heilige Berg der AboriginesUm das alles noch tiefer zu verstehen, werfen wir einen Blick auf Uluru, besser bekannt als Ayers Rock, den heiligen Berg der Aborigines. Heute wurde dort das letzte Ritual von vieren vollendet, von den Ältesten dieses Stammes. Diese erste Ritual begann in den 80er Jahren und das letzte fand heute statt und es gibt eine Botschaft von dort für uns alle:

„Bitte verfallt nicht in die alte, manipulative Energie der Angst, die unsere momentane Matrix dirigiert. Bleibt alle ruhig. Bleibt voller Vertrauen und Mut und geht vorwärts in das Leben eurer Bestimmung Ihr werdet belohnt. Jetzt ist die Zeit gekommen, die Welt zu wählen, in der ihr leben wollt und sie zu erschaffen in Liebe und Einheit. Das Licht hat gewonnen.“

Uluru gilt als das Schöpfungsportal, durch das die göttlichen Mutter Erde wirkt. Die Aborigines sind die Hüter der Träume und sind davon überzeugt, dass jegliche Manifestation in der Traumzeit beginnt. Daher ist Uluru, der heilige Berg wo jede Schöpfung beginnt. Es gibt eine Sage, das vor langer Zeit das große Ritual der Schöpfung unterbrochen wurde und die Erde versank in eine lange Dunkelheit. Dies kann heute vollendet werden, so dass das Licht wieder sichtbar wird. Außerdem ist der heilige Berg der Ursprungsort der Regenbogenschlange.

Solarplexuschakra der Erde und die Regenbogenschlange

Solarplexuschakra der Erde Hier liegt das Solarplexushakra der Erde und die Regenbogenschlange ist der Wille von Mutter Erde, der sich von dort nach dem heiligen Ritual von heute ausbreiten wird, bis in die Unendlichkeit. Es geht um das Überleben und die Vitalität der Welt und ihrer Bewohner und wir dürfen alle helfen. Uluru ist eines der Zeitportale der Welt und das Bewusstsein der Erde scheint dort sehr tief verankert.

Und heute zur großen Konjunktion wurde vor langer Zeit vorrausgesagt, dass sich das Ritual der Schöpfung heute vollenden wird. Himmel und Erde werden sich nach einer langen Zeit der Trennung wieder vereinen und auch Spirit und Materie vereinen sich im Heiligen Tanz des Kosmos woraufhin auch Spirit in die Materie des Menschen zurückkehren wird.

Von diesem Moment an, heißt es: Der Tod wird zurück in die Vergangenheit reisen und es wird nur noch das Jetzt geben. Die Regenbogenschlange der Traumzeit wird nun zu einer Brücke, die jeder betreten kann. Die Sonne wird sich mit der Brücke verbinden, um ein neues Licht auf die Erde zu bringen, dass unsere Erde energetisiert und eine neue Ära für die Erde und deren Bewohner verheißt.

Der Stern von Bethlehem, und die Verheißung der Liebe

Der Stern von BethlehemZurück zu Weihnachten. Nur drei Tage trennen uns heute von dem größten Licht der Christenheit, der Geburt Jesu Christi, dem Symbol für wahrgewordene göttliche Liebe. Jetzt hat jeder die Möglichkeit, seine alten Strukturen aufzugeben und seine Wiedergeburt durch die geschaffenen Mysterien zu erleben. Du kannst jetzt als neuer göttlicher Mensch wiedergeboren werden und selbst ein Symbol des Lichts werden und den Gottesfunken neu in deinem Herzen entzünden.

Doch vergiss niemals, dass dieses Licht nicht in Äußerlichkeiten zu finden ist, sondern in Deinem Inneren leuchtet und von dort hinaus in die Welt strömt.

Heute mitten in der dunkelsten Nacht vollzieht sich still und leise das Wunder. Das Licht kehrt zurück, eine Verheißung auf Wärme und auf Sonne, auf Leben und Lebendigkeit. Drei Tage später erneuert sich der Bund der Liebe durch die Geburt Jesus und überall werden diese beiden Lichtfeste gefeiert. Geh der geweihten Nacht entgegen und manifestiere deinen Garten Eden in deinem Inneren und bring ihn dann in die Welt. Das ist das schönste Geschenk, dass du dieser Welt geben kannst. Dazu bist Du hier. Du bist Zeitzeuge und Zeitzeugin dieses Prozesses. Eine neue Erde entsteht und in diesen Geburtswehen wird es noch einige Monate zu Zerreißproben kommen. Diese sind notwendig um alte hinderliche Strukturen und alles was nicht dem neuen Licht dient aufzulösen.

Verzage nicht, sondern glaube

Schlafe nicht, sondern wache

Habe keine Angst, sondern erschaffe mit Freude

Verharre nicht im Althergebrachten, sondern werde aktiv zu einem neuen Menschen.

Denn das Alte muss weichen, um dem neuen Platz zu bereiten.

Wegbereiter der LiebeWir alle sind Wegbereiter einer neuen Ära. Lasst uns gemeinsam das Licht aus beiden großen Ritualen vereinen und zu unserem Leuchtfeuer werden. Eine neue Erde für neue Menschen. Ein heiliger Raum in der jede Spezies ihren Platz hat und in Fülle, Freude und Liebe leben kann.

Unter dem Licht des Sternes von Bethlehem und dem Licht der Verschmelzung der Planeten wird eine neue Lichtwelt entstehen. Sei Wegbereiter und Diener dieses Lichtes. Lass dich inspirieren von einer göttlichen, spirituellen Welt in dem es um ein Wir geht. Ein wir, dass alles und jeden umfasst. Menschen, Tiere, Pflanzen und die Erde selbst. Jetzt ist die Zeit sich seinen neuen Weg zu erträumen.

Mögen eines Tages unsere Kinder und Enkelkinder und Nachfahren in eine Welt geboren werden und es wieder ein Paradies nennen und mögen Sie eine Welt voller Liebe betreten. Das ist die Verheißung dieser beiden großen Zeitmomente und ganz besonders ist es die Verheißung und der Zauber von Weihnachten. Erschafft jetzt den göttlichen Altar der Liebe in eurem Inneren und heißt die Ankunft der Liebe willkommen.

Frohe Weihnachten Euch allen.

Amara Yachour

Möchtest Du den ganzen Gottesdienst sehen, dann schau einfach bei uns auf dem YouTubekanal vorbei.

https://youtu.be/FcDoAEweRn4

Amara Yachour

Amara Yachour

Mein ganzes Leben war ich eine Forscherin und Wahrheitssucherin. Ich wollte immer nur wissen. Wissen, was hinter dem Offensichtlichen steckt. Ich wusste immer, schon als Kind, was wahr und was Illusion ist. Schon in der Teenagerzeit hatte ich erste Berührung mit spirituellem Wissen. Dann kam aber erstmal das Leben dazwischen und ich heiratete, bekam vier Kinder und baute eine Selbstständigkeit auf mit Garten-. Kommunal- und Forstgeräten. Mit 31 brachte mich eine Lungenembolie in den Himmel und das hat mich für immer verändert. Alles zerbrach und ich verlor alles. Meine Ehe, mein Haus, meine Firma und fast mein Leben. Danach begann der mühsame Weg in ein neues Leben. Meine Interessen sind sehr breit gefächert und reichen von Permakultur über Biogarten, Rohkost, Spiritualität und Medialität, Bewusstseinsforschung, Marketing, Betriebswirtschaft, Hühnerhaltung bis hin zur hohen Schule der Magie. Meine Vita ist so bunt wie mein Leben und ich liebe es Grenzen zu sprengen. Vor allen Dingen meine eigenen.
Menschen zu dienen erfüllt mich und ich freue mich über jeden Schritt, den andere Menschen neu gehen können, in ein authentisches, freies und selbstbestimmtes Leben. Dafür kreieren wir jeden Tag Lösungen, in Form von Fernstudien, Seminaren, Webinaren und Beratungen Mein Mann Marko und ich haben unser neues Versuchsprojekt Selbstversorgergarten „Rohvoluzzer“ gestartet. Unsere kleine Hühner- und Entenschar unterstützen uns dabei fleißig im Seminarhaus.

Frühere Beiträge

2020-12-22T16:27:50+01:00Dezember 22nd, 2020|Channeln|
Nach oben