Trancemedium als Beruf – MODUL 2
(Trance, Speaking, Channeling)
(3 Tage Ausbildung)

  • Vertiefung der Trance
  • Unterschied Channeling und Trance
  • Trance – Das Medium, die Geistige Welt und der Klient
  • ein Reading geben in der Trance
  • ein „Spiritual Assessment“ geben
  • wenn eine Wesenheit durch Dich spricht
  • Trancechanneling im Séanceraum
  • meditative Trance
  • Überschattung und Inspiration durch die geistige Welt
  • die tiefe Liebe zwischen Medium und geistiger Welt
  • Qualität eines Trancemediums
  • der Trancekontrollführer
  • Trancetiefe und der Flow aus der geistigen Welt
  • die Philosophie der geistigen Welt channeln
  • Sitting in the Power

10:00 – 18:00 Uhr
letzter Tag bis 16:30 Uhr

22.01.-24.01.2021 in 24819 Todenbüttel mit Amara Yachour

595 Euro*

Jetzt anmelden

Modul 2 Trance (Pflichtmodul)

Lerne Readings oder spiritual Assessments in der Trance zu geben.
Ausbildung zum Sprech- und Schreibmedium in der Trance.

Im Wachzustand ist noch sehr viel Ego des Menschen beim Channeln anwesend und hier kann bestenfalls nur ein geringer Grad an Reinheit erreicht werden. Das Channeln –  oder spoken Word im Englischen – in der Trance geht tiefer. Unter Ausschaltung des Egos wird es möglich, dass die geistige Welt einen sehr hohen Grad an Übermittlung erreicht, was sich durch Quantität und Qualität auszeichnet. Dadurch steigt auch der Grad, der an Wissen übermittelt wird.

Dabei ist uns die Qualität am wichtigsten. Es dauert eine lange Zeit, um in der Trance wirklich loszulassen und dennoch ist es eine lebensverändernde Erfahrung, wirklich als Trancemedium der geistigen Welt zu dienen, ob nun als Sprech- oder Schreibmedium. In dieser Ausbildung widmen wir uns sowohl dem Sprechen als auch dem medialen Schreiben in der Trance.

Wir führen Dich langsam und umsichtig in die Welt des Bewusstseins und die Welt der Bewusstseinszustände ein und nehmen auch (nur in Todenbüttel) das Kabinett und den Séanceraum zu Hilfe. Dort sind die Energien komprimierter und deutlich stärker fühlbar, da unser Sehen durch die Dunkelheit abgeschaltet wird. Wir beurteilen die meisten Dinge nach Sicht. Kann dieser Sinn durch die Dunkelheit die Aufgabe nicht mehr erfüllen, fahren alle anderen Sinne nach oben und oft wird hier ein Durchbruch in der Trance erreicht, der sonst viel länger dauern würde. Natürlich musst Du nicht im Dunkeln sitzen. Wenn Du ein wenig Furcht haben solltest, machen wir Dir gern etwas Rotlicht an im Séanceraum an. Lerne, Dich auf eine tiefe innere Reise zu begeben und lerne Dein geistiges Team kennen. Fühle die Präsenz der Wesenheiten aus den jenseitigen Gefilden, die voller Liebe, oft ein Leben oder auch viele Leben auf uns warten, um uns bei unserer medialen Entwicklung zu helfen und durch uns zu sprechen.

Du lernst, in der Trance zu sprechen und durch Deinen Geistführer anderen Menschen ein Reading zu geben. Eine andere Möglichkeit, durch die Trance zu arbeiten, ist, Menschen ein “spiritual Assessment“, eine spirituelle Bestandsaufnahme zu geben oder den Seelennamen zu channeln. Manchmal spricht nicht nur ein Wesen, sondern ein Kollektiv durch uns. Wir haben zwar immer nur mit einer Wesenheit aus der geistigen Welt zu tun, aber dahinter steht ein Kollektiv. Besonders bekannt wurde hier Esther Hicks mit den „Abraham“-Channelings oder die Wesenheit Seth, die durch Jane Roberts sprach und ihr unzählige Bücher diktierte, deren Inhalt noch heute absolut umwerfend ist.

Eine andere Möglichkeit ist in der Trance als Kanal für Persönlichkeiten zu dienen, die in unserer Welt sehr bekannt waren. Rosemary Brown war ein begnadetes Musikmedium. Als sie noch ein kleines Mädchen war, wachte sie nachts auf und Franz Liszt stand an ihrem Bett und sagte: „Wenn ich groß bin, bringe ich dir meine Musik.“ Er hielt sein Wort und viele andere berühmte Komponisten folgten seiner Spur und arbeiteten aus dem Jenseits mit Rosemary Brown.

ein weiteres Beispiel ist der Brasilianer José Medrado. 1988 nahm der verstorbene Maler Auguste Renoir Kontakt zu Medrado auf und versprach ihm, „Farbe in Brot“ zu verwandeln. Van Gogh und viele andere arbeiten durch ihn in Trance und es entstehen einzigartige Werke. Der Erlös wandert in eine Stiftung.

Die Liste derer, die Außerordentliches durch die Trance erzielten, ist lang. In der Präsenz einer Wesenheit des Himmels zu sitzen und als Kanal zu dienen, ist eine absolut bewusstseinsverändernde Erfahrung. Wer bereits erste Schritte in Jenseitskontakten und Tranceheilung unternommen hat, dem kann diese Ausbildung helfen, seine Medialität zu vertiefen, um in einen innigeren Kontakt mit der geistigen Welt zu kommen. Aber auch ein absoluter Anfänger im medialen Bereich findet hier die Möglichkeit, sich in tiefer Liebe auf die geistige Welt einzulassen. Wir sollten niemals vergessen, dass wir im Ursprung geistige Präsenzen sind und nur im Moment auf einer materiellen Ebene leben. Danach kehren wir nach Hause zurück und dies ist eine Möglichkeit, nach Hause zu kommen und in einen tiefen Frieden zu gelangen.

Einzigartig in dieser Ausbildung ist, dass wir auch in den Séanceraum gehen und jeder die Möglichkeit hat, im Kabinett zu sitzen. Das ist die wohl intensivste Erfahrung, die man als Mensch haben kann.

Diese Ausbildung muss in der angegebenen Reihenfolge gebucht werden. Du kannst aber auch gern in einem Jahr Teil I und II absolvieren und im nächsten Jahr dann die weiteren Teile. Diese Ausbildung löst alle Einzelausbildungen ab 2018 ab, da wir festgestellt haben, dass wir nur so für Dich die höchstmögliche Qualität erreichen können.

*Rabattsystem / Ratenzahlung / Fördermöglichkeiten